Übergewicht verdreifacht Demenzrisiko

Bethesda, Maryland  – Übergewicht in mittleren Jahren steigert das Demenzrisiko um bis zu 74 Prozent. Bei fettleibigen Frauen steige das Risiko sogar um 200 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer US-amerikanischen Studie des National Institutes of Health http://www.nih.gov. Die Autoren warnen nun, dass die fortschreitende Ausbreitung von Fettleibigkeit zu einem Demenz-Boom führen könnte. „Menschen, die in mittleren Jahren fettleibig sind, haben das dreifache Risiko an Demenz zu erkranken, wohingegen Normalgewichtige gegenüber Übergewichtigen nur eine 35-prozentige Wahrscheinlichkeit haben eine Demenz zu entwickeln“, erklärte Studienleiterin Rachel Whimer. Die Ergebnisse der Studie wurden heute, Freitag, online auf der Homepage des British Medical Journals http://www.bmj.com veröffentlicht.

Kommentar verfassen